br-21-05.png Berichte
Messe
Auswahl: Bilderlaufleisten unten:
pfeil-re.gifBilder von Uli Schramm
mini-sail e.V.icon-ms-040

br-21-05.htm; 04.2018
Mini-Sail e.V. auf der
INTERMODELLBAU 2021 trotz(t) „Corona“

Zweieinhalb Jahre lang hatte es wegen „Corona“ keine „Intermodellbau“ gegeben – jetzt haben die Veranstalter es doch gewagt, wieder eine Messe auf die Beine zu stellen - allerdings (natürlich!) unter „Corona“-Hygiene- und „3-G-Bedingungen“.

Und nicht zuletzt wegen dieser Bedingungen ist alles sehr viel „kleiner“ ausgefallen als üblich.

Einmal, was die Messe-Dimensionen anging:
- Die Hallen 1-3 des Messegeländes waren gar nicht belegt ...
- so mancher der sonst schon zum „Inventar“ gehörenden Messestände hat diesmal gefehlt – insbesondere die, die noch echtes Modellbau-Zubehör und - Material in ihrem Programm haben (und nicht nur „Plug-and-Play“-Artikel) …

Zum andern, was die Besucherzahl anging: - auch sie war merklich reduziert. Vom üblichen, manchmal schon fast unangenehmen „Gedränge“ war diesmal nichts zu spüren. Mag sein, dass sich so manche(r) von einem Besuch hat abhalten lassen, weil er/sie Bedenken hatte, sich zu infizieren; oder vielleicht auch nur, weil er einfach keine Lust hatte, den ganzen Tag mit Maske herumzulaufen … Glücklicherweise sah das Hygienekonzept vor, dass man als Aussteller am eigenen Messestand von der Maskenpflicht befreit war …

Man kann natürlich fragen, ob es unter diesen Bedingungen es überhaupt sinnvoll gewesen ist, die Messe stattfinden zu lassen. Andererseits, wenn es von Woche zu Woche ungewisser wird, wann je wieder eine Messe unter „normalen“ Bedingungen stattfinden kann, war es dann wohl doch die richtige Entscheidung. Wir vom Minisail-Stand-Personal (Axel, Hartmut, Willi und ich) hatten jedenfalls eine gute Zeit – miteinander, und auch mit vielen Messebesuchern, die sich für unsere Boote und unser schönes Hobby interessierten.

Auf so manche interessierte Frage konnten wir gerne und gut antworten. Willi hatte wieder die Reeperbahn mitgebracht, und für viele war es interessant und z.T. auch ganz neu, was er da erzählen und vorführen konnte. Und gerne hat der ein oder andere Besucher sich eine „Seil-Probe“ schenken lassen, deren Herstellung er zuvor selber beobachten konnte ...

Da Gerold, der unseren Messe-Auftritt viele Jahre lang betreut hat, die Organisation abgegeben hat (an dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank an ihn und seine Frau Cilly!), hat dieses mal Axel die Organisation und Koordination übernommen. Und – das war unsere einhellige Meinung – er hat das wirklich hervorragend und kompetent gemacht. Nicht nur, was die „Formalitäten“ betrifft, sondern auch, was die „menschliche“ Betreuung anging, hat es an nichts gefehlt. Immer gut gelaunt hat er für alles gesorgt, was unseren Messe-Auftritt zu einer guten Sache hat werden lassen; insbesondere auch, was das leibliche Wohl anging (hier auch ein herzliches „Danke!“ an seine Frau fürs Kochen und Backen!). Irgendwie war er Gerold und Cilly in einer Person zusammen … Vielen Dank an ihn!

Und da ich schon mal beim „Loben“ bin: Auch Hartmut hat auf dieser Messe ganz neue Qualitäten bewiesen. Dass er ein guter Modellbauer ist, wissen wir ja. Aber dass er darüberhinaus auch ein hervorragender „Conferencier“ ist, das hat er unter Beweis gestellt, als der Haupt-Kommentator am großen Messe-Wasser-Becken kurzfristig ausfiel. Hartmut ist da ganz selbstverständlich eingesprungen und hat unsere Segelboot-Vorführung fachkundig und höchst unterhaltsam kommentiert, so dass alle meinten, er hätte es sogar noch besser gemacht als der bisherige Kommentator (… nichts für ungut, lieber Wilfried, falls Du das hier lesen solltest!).

Für uns Vier vom Minisail-Stand war die Intermodellbau jedenfalls wieder eine gute Sache, und wir hoffen darauf, dass die nächste Messe - im April 2022 - stattfinden kann, vielleicht sogar unter „normalen“ Bedingungen??? Wenn Ja, dann sind wir wieder gerne mit dabei!

Hier ein paar Bilder …


MiniSail Ahoj!
Uli Schramm

Seitenanfang Berichte/mini-sail e.V. Neustart der Seite